Tiefbohr-Systeme
Slogan


Kombinierte Werkzeuge

Technische Informationen und Erläuterungen in den einzelnen Katalogen.      Zum Katalog-Download


kombi_1 Die Produktion von Hydraulikzylindern ist ein generelles Einsatzgebiet des Tiefbohrens. Die Zylinder werden aus zwei unterschiedlichen Rohrtypen hergestellt, dem sogenannten Warmrohr mit erheblichem Aufmaß zum Fertigdurchmesser und dem Präzisionsstahlrohr, geschweißt oder kaltgezogen mit geringem Aufmaß. Gefordert werden runde Bohrungen mit einer zur Abdichtung geeigneten Oberfläche. Im Allgemeinen werden die Bohrungen deshalb geschält und glattgewalzt.
Um die Wirtschaftlichkeit zu steigern, können diese Verfahren in einem Werkzeug kombiniert werden. Dazu wird bei größeren Aufmaßen (Warmrohr) das Aufbohren hinzugefügt. Die kombinierten Werkzeuge unterscheiden sich zum einen durch die unterschiedliche Arbeitsrichtung und zum anderen durch die Anzahl der Bearbeitungsschritte.

Es stehen folgende Typen zur Verfügung:

Typ 1232 - stoßend Schälen, ziehend Glattwalzen, hydraulisch betätigt,
Bearbeitungsbereich Ø20,00 - Ø 39,99 mm
Typ 1207 - stoßend Schälen, ziehend Glattwalzen, hydraulisch betätigt,
Bearbeitungsbereich Ø40,00 - Ø401,99 mm
Typ 1230 - stoßend Schälen und Glattwalzen, hydraulisch betätigt,
Bearbeitungsbereich Ø50,00 - Ø401,99 mm
Typ 1220 - stoßend Aufbohren, Schälen und Glattwalzen, hydraulisch betätigt,
Bearbeitungsbereich Ø68,00 - Ø401,99 mm
kombi_2
kombi_3 kombi_4